www.ganz-oesterreich.at

Saisonstart für Skitouren Fans am 12.12.2021


Endlich ist es wieder so weit: Das ganze Jahr haben die Wintersportliebhaber darauf gewartet, dass der erste Schnee fällt und es endlich losgehen kann. Die Skigebiete Salzburgs gehören zu den wohl beliebtesten in ganz Europa, jährlich versammeln sich hier tausende vom Winter Begeisterte und füllen die Parkplätze. Am ersten Novemberwochenende war der Boom der Skitouren für diese Saison bereits absehbar, im Salzburger Skigebiet gab es volle Pisten und jede Menge Spaß für alle Beteiligten.

Das Verlockende waren primär die Bedingungen am Berg: Kaiserwetter und genügend Schnee. Sowohl am Kitzsteinhorn als auch in noch geschlossenen Skigebieten waren Skitourengeher in Scharen unterwegs, die Vorfreude war einfach zu groß.

Nach dem temporären Lockdown öffnet man nun für Geimpfte und Genesene ab Sonntag 12.12.2021 wieder die meisten Sportbetriebe, ab 17.12. folgt dann die Öffnung auch Gastronomie und Hotellerie.

Skitouren gehen am Zwölferhorn am Wolfgangsee (©Foto: iStockphoto - spitzt Foto)
Skitouren gehen dank viel Neuschnee zum Saisonstart ©Foto: iStockphoto - chrischei

Auch in Maria Alm, Sportgastein, Zauchensee oder in Obertauern: Die ersten Ski-Touren-Fans ziehen jetzt auf den noch unpräparierten Pisten erste Spuren im Schnee. Unter die Einheimischen mischten sich zahlreiche Skitourengeher aus dem benachbarten Bayern oder Oberösterreich.

Waren es im November vor dem Lockdown erst noch die Ambitionierten, die es in den Beinen juckte, um sich so auf die Saison abseits der Skigebiete vorzubereiten, werden nach der Öffnung des Lockdowns sich auf den Pisten aber auch die weniger Erfahrenen, welche sich den Sprung ins freie Gelände noch nicht ganz zutrauen, folgen. Nicht nur in Obertauern, das als tourengeherfreundlich gilt, sind Pistengeher dann auch wieder willkommen.

Für Wintersport-Neulinge stellt sich alle Jahre wieder die Frage: Soll ich es dieses Jahr wagen? Traue ich mich wirklich auf die unsichere Piste? Was muss beachtet werden und was kostet mich der Spaß?

Kosten Ski/Snowboard

Einer der Gründe, warum viele sich scheuen, eine Wintersportart zu starten, sind die anfallenden Kosten zum Ausüben des Hobbys. Diese sind nämlich nicht sonderlich preiswert. Beide Sportarten kosten ungefähr gleichviel, sowohl Boards als auch vernünftige Skier kosten ungefähr 400 € in der Neuanschaffung. Zusätzlich sollten die Kosten für die Brille, den Helm, die Winterkleidung und die Sicherheitsausrüstung nicht unterschätzt werden. Da die Preisspanne je nach Herstellern hierbei stark schwankt, kann dafür keine solide Aussage getätigt werden. Einstellen sollte man sich allerdings auf ungefähr die gleichen Kosten wie bei der Anschaffung der Hardware.

Skitouren gehen am Zwölferhorn am Wolfgangsee (©Foto: iStockphoto - spitzt Foto
Skitouren gehen am Zwölferhorn am Wolfgangsee ©Foto: iStockphoto - Spitzt Foto

Viele, die etwas knapp bei Kasse sind, suchen Möglichkeiten und Wege an das nötige „Kleingeld” zu gelangen, um ihrer vielleicht bald neuen Lieblingstätigkeit nachzugehen, sobald sie sich für eine Sportart entschieden haben. Das Equipment jedes Mal auszuleihen, kostet hochgerechnet viel mehr, als sich die Gegenstände einmalig anzuschaffen.

Deswegen setzen sich viele mittlerweile mit Bitcoin Loophole Informationen auseinander, da Experten aus der Aktien- und Kryptowährung-Welt auf dieses neue Investitionsmodell schwören. Es heißt, dass schon mit geringfügigen Investitionen enorme Gewinne für den Investor herausspringen. Sobald das erledigt ist, kann man seinem neuen Adrenalinkick endlich nachgehen. Doch welche der zwei Sportarten sollte ausgewählt werden? Vielen ist die Geschwindigkeit, welche bei der Nutzung erzielt werden kann, essenziell.

Was ist also schneller?

Theoretisch betrachtet, ist man schneller auf Skiern unterwegs, da beim Snowboard mehr Reibungspunkte mit der Bodenfläche entstehen. Allerdings ist bei Boards mit Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h zu rechnen, der offiziell schnellste Skifahrer ist bei einer Spitzengeschwindigkeit von 252 km/h. Als Anfänger kommt man allerdings nicht auf solche Geschwindigkeiten.

Ich freue mich über das Wiedersehen mit allen, vor allem auch mit der jüngeren Generation der Skisportler, die sich den Film anschauen werden

©Foto: iStockphoto - Spitzt Foto / - chrischei

- Startseite: Urlaubsideen ab München (mehr)



- Startseite ganz-oesterreich.at (mehr)
- Werbung / Mediadaten ganz-oesterreich.at (mehr)


Suche auf ganz-oesterreich.at mit Hilfe von google.at
Google
 

shops-muenchen.de - die wichtigsten Einkaufsstra├čen und Einkaufscentren M├╝nchens: Vorgestellt mit Infos und Fotos
shops-muenchen.de - die wichtigsten Einkaufsstraßen und Einkaufscentren Münchens: Vorgestellt mit Infos und Fotos (mehr)